Die Rechtsanwälte der Sozietät SYLVENSTEIN prüfen Widerrufsbelehrungen bei Verbraucherdarlehensverträgen schnell und sorgfältig. Eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung führt in der Regel dazu, dass Sie Ihren Darlehensvertrag auch heute noch widerrufen und einen neuen Zinssatz vereinbaren können. Weil die Zinsen gegenwärtig historisch günstig sind, kann eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung heute zu erheblichen Zinsvorteilen führen. Verbraucher mit fehlerhafter Widerrufsbelehrung sind nicht mehr an den ursprünglichen, häufig sehr hohen Darlehenszins gebunden, sondern können günstig umschulden.

Fehlerhafte Widerrufsbelehrung

  • Breite Erfahrung mit der Verhandlung unterschiedlichster juristischer Streitfälle
  • Schneller Kontakt auf allen Kommunikationswegen
  • Rasche Empfehlung zum Widerrufsrecht

Auf der Internetseite SYLVENSTEIN Rechtsanwälte steht ein online ausfüllbares Anfrageformular zur Verfügung, mit dem Sie ohne Kosten eine erste Einschätzung von uns einholen können. Die Anwälte von SYLVENSTEIN äußern innerhalb kürzester Zeit eine Ersteinschätzung, ob sich in Ihrem Kreditvertrag eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung findet. Regelmäßig erweist es sich als sinnvoll, anschließend das Anwaltsmandat beizubehalten, um zielführende Verhandlungen mit der Bank oder Bausparkasse zu ermöglichen.

Fehlerhafte Widerrufsbelehrung?

Erstprüfung Ihres Falles ohne Kosten

Oder rufen Sie uns an unter: (089) 716 772 310

Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen kommen oft vor

Abweichung vom Belehrungsmuster des Gesetzgebers

Seit vielen Jahren finden sich in Gesetzen rund um das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) Musterbelehrungen für Verbraucherverträge. Belehrungsmuster des GesetzgebersDiese Belehrungsmuster sollen es Unternehmern wie Banken oder Bausparkassen vereinfachen, ihren Belehrungspflichten korrekt nachzukommen. Hat eine Bank ein solches Muster 1:1 übernommen, ist sie auf der sicheren Seite. Viele, wenn nicht die meisten Banken, haben aber gerade das nicht getan: Sie haben einzelne Bausteine der Musterbelehrung ausgelassen, eine unrichtige Adresse eingetragen oder über Details belehrt, die auf den jeweiligen Vertrag nicht zutrafen.

Ist meine Widerrufsbelehrung fehlerhaft?

Ob die eigene Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist, ist eine sehr individuelle Frage. Zwar haben viele Banken intern einheitliche WiderrufsbelehrungWiderrufsformulare herausgegeben. Viele Darlehensverkäufer haben diese aber noch individualisiert, indem sie einzelne Angaben hinzugefügt, gestrichen oder geändert haben. Schon die individuell eingetragene Bankadresse kann falsch sein und damit die Widerrufsbelehrung als ganze falsch machen. Eine rechtssichere Einschätzung, ob die eigene Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist, muss sich deswegen auf den konkreten Einzelfall beziehen. Es empfiehlt sich in der Regel, hierfür einen Anwalt beizuziehen, um den Kredit nicht aufs Geratewohl zu widerrufen und in der bloßen Hoffnung auf eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung etwas aufs Spiel zu setzen.

Fehlerhafte Widerrufsbelehrung: So geht der Widerruf

Sicherheitshalber sollten Verbraucher nichts überstürzen und erst die Widerrufsbelehrung gründlich anwaltlich prüfen lassen. Die Ersteinschätzung des Anwalts ist häufig kostenlos, so auch bei der Kanzlei SYLVENSTEIN. Danach kann eine individuelle Honorarvereinbarung getroffen werden, wenn der Rechtsanwalt mit der weiteren Betreuung des Falls beauftragt wird. Häufig wird sich später die Bank bereit erklären, auch die Anwaltskosten zu übernehmen. Zum konkreten Vorgehen empfehlen sich folgende Schritte:

  1. Notieren Sie die wichtigsten Daten Ihres Verbraucherdarlehens und kopieren Sie die Widerrufsbelehrung aus Ihrem Darlehensvertrag.
  2. Übertragen Sie die Daten in das Internetformular zur kostenlosen Schnellanfrage.
  3. In den meisten Fällen können unsere Rechtsanwälte schon innerhalb eines Tages eine kostenlose Einschätzung abgeben, ob Sie eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung erhalten haben und wie Sie weiter vorgehen sollten. Dann liegt es an Ihnen, eine Entscheidung zu treffen, wie Sie Ihren Widerrufs-Joker bestmöglich nutzen möchten.

Fehlerhafte Widerrufsbelehrung?

Erstprüfung Ihres Falles ohne Kosten